Young Classic Talents - Herbstkonzert Internationale Musikakademie zur Förderung Hochbegabter

Kirchplatz 2
15345 Altlandsberg

Tickets from €14.20
Concessions available

Event organiser: Schlossgut Altlandsberg GmbH, Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis VVK

per €14.20

Kinder bis 16 Jahre VVK

per €8.70

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Die Schlosskirche Altlandsberg ist bekannt für hochklassige Konzerte und Musiker - was liegt da näher, junge Musikerinnen und Musiker der Internationalen Musikakademie für hochbegabte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu einem Konzert einzuladen. Das Schlossgut konnte 2019 erstmalig die Musikakademie in Berlin gewinnen, einen Einblick in die musikalische Ausbildung Hochbegabter mit einem hochkarätigen Konzert zu geben.
Altlandsberg ist ein Ort für großartige Musiktalente, darum ist uns auch der musikalische Nachwuchs so wichtig. Durch gemeinsames Erarbeiten von Kammermusiken schulen die Akademisten ihr Gehör, lernen, gegenseitig aufeinander zu hören, sich in ein musikalisches Gefüge einzuordnen und gleichberechtigt miteinander zu musizieren. Das sind für den späteren Musikerberuf unerläßliche Bausteine. Die unter Mithilfe von Yehudi Menuhin 1997 gegründete Akademie hat Verbindungen zu regionalen und Internationalen Musikhochschulen und Bühnen, ein Konzert in Altlandsberg ist also etwas ganz Besonderes. Passend zum Sonntagnachmittag hat das Schlossgut-Team Kaffee und Kuchen vorbereitet.

Die Akakademie:
Die Internationale Musikakademie zur Förderung Hochbegabter in Deutschland ist eine gemeinnützige Fördereinrichtung von internationalem Rang, die sich die gezielte Unterstützung musikalisch hochtalentierter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener zur Aufgabe gemacht hat. Sie ist in ihrer unabhängigen Arbeitsweise deutschlandweit wie auch europaweit eine einzigartige Fördereinrichtung für hochbegabte Nachwuchskünstler. Es gibt keine vergleichbare Einrichtung, die ohne jegliche staatliche Unterstützung junge Musiker bereits in sehr jungen Jahren auf diesem Niveau fördert. Die Aufnahme eines Musikstudiums aller unserer Akademisten am Ende ihrer Zeit in der Akademie spricht für die Qualität und Notwendigkeit dieser unabhängigen Förderung. Diese soll ungeachtet des sozialen Standes der Elternhäuser jedem begabten Kind offenstehen. Zusätzlich zu den Unterrichtsmöglichkeiten an Musikgymnasien und anderen studienvorbereitenden Einrichtungen sollen darüber hinaus notwendige Förderungen auf hohem künstlerischem Niveau von früher Kindheit an bis in die ersten Jahre des Berufslebens realisierbar werden: Die Akademisten bekommen die Möglichkeit, bereits in jungen Jahren, wichtige Bühnenerfahrungen zu sammeln und Auftrittsroutine zu gewinnen. Eine lückenlose Ausbildung auch in Ferienzeiten sowie verstärkter Unterricht vor Wettbewerben, Prüfungen etc. sind weitere Anliegen der Akademie, die durch zusätzlichen Unterricht beim eigenen Hauptfachlehrer umgesetzt werden. Ebenso wichtig ist es, bereits für die jüngsten Akademisten hervorragende Dozenten einzusetzen. Deshalb kooperiert die Musikakademie generell und für ihre Workshops und Meisterkurse kontinuierlich mit international renommierten Musikern und Musikpädagogen wie z. B. Prof. Eldar Nebolsin, Prof. Klaus Hertel, Martin Helmchen, Prof. Michael Erxleben.
www.int-musikakademie.org

Location

Schlosskirche Altlandsberg
Kirchplatz 2
15345 Altlandsberg
Germany
Plan route

Die ehemalige Schlosskirche in Altlandsberg ist heute ein wichtiger Ort für Kultur in der Stadt. Zwischen 2013 und 2014 wurde der barocke Bau aufwendig restauriert. Seither dient er der Region als rege genutzter Veranstaltungsort mit historischem Charme für Konzerte und vieles mehr.

Die Schlosskirche ist Teil des Schlossguts Altlandsberg, das nach dem Dreißigjährigen Krieg in Auftrag gegeben wurde. 1662 fand die Einweihung des ersten Kirchenraumes statt. Der gesamte Schlossbau fiel 1757 einem Kaminbrand zum Opfer. Während vom Schloss selbst nur noch Reste der Grundmauern und des Kellers vorhanden sind, wurde die Kirche nach dem Brand wieder aufgebaut und diente bis 1971 der evangelisch-reformierten Gemeinde.

Wer die Schlosskirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln ansteuern möchte, kann an der Haltestelle „Altlandsberg, Markt“ aussteigen und die ca. 250 m zu Fuß zurücklegen. Autofahrer finden die Kirche wenige Kilometer nach der Autobahn-Ausfahrt „Berlin-Marzahn“ der A10.