Roland Kaiser - Open Air 2020 - Live mit Band

Paulustor 5
36037 Fulda

Tickets from €57.90

Event organiser: Provinztour Konzert- und Theateragentur GmbH & Co. KG, Blumenstraße 33, 74196 Neuenstadt, Deutschland

Tickets


Event info

Noch während Roland Kaiser in diesem Sommer sein aktuelles Live-Programm vor ausverkauften Open Air-Kulissen präsentiert, können sich seine Fans bereits auf eine Fortsetzung in der Sommer-Saison 2020 freuen. Seit nunmehr fast viereinhalb Dekaden zählt der charismatische Berliner mit insgesamt über 90 Millionen verkauften Tonträgern und einer Vielzahl an Auszeichnungen zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Künstlern. Ein Ausnahmesänger, der ganze Generationen begeistert, der sich immer wieder neu erfindet und der bei seinen Konzerten mit seiner fantastischen 14-köpfigen Live-Band für unvergessliche Stimmung unter freiem Himmel sorgt.

Für Roland Kaiser-Fans sind die Wege zu den Open Air-Bühnen wie der IGA-Parkbühne in Rostock, dem Hartmannplatz in Chemnitz, dem Erfurter Domplatz oder auch der Hutbergbühne in Kamenz wohl vertraut. In 2020 gesellen sich darüber hinaus auch neue und besondere Live-Spielstätten hinzu. In Leipzig wird Roland Kaiser erstmals auf der Festwiese zu erleben sein. Zudem wird die Kaiserpfalz in Goslar sowie die berühmte und traditionsreiche Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen am Rhein Teil seiner Open Air – Konzerte 2020. Weitere

Bei den Open Air-Konzerten erwartet die Zuschauer ein zweieinhalbstündiges Hitfeuerwerk, das Roland Kaiser mit seiner großartigen und spielfreudigen Live-Band präsentiert. Das Publikum kann seine Textsicherheit bei unvergänglichen Klassikern wie „Manchmal möchte ich schon mit dir“, „Joana“ oder „Dich zu lieben“ in neuen Arrangements testen. Darüber hinaus werden aktuelle Hits wie „Stark“ und „Liebe kann uns retten“ aus seinem im Frühjahr 2019 erschienen Album „Alles oder Dich“ für eine perfekte Mischung aus Emotionen und Feierstimmung sorgen.

Location

Fuldaer Dom
Eduard-Schick-Platz 3
36037 Fulda
Germany
Plan route

Die bedeutendste Barockkirche Hessens und das Wahrzeichen der Stadt: Eindrucksvoll erheben sich die Türme des Fuldaer Doms über der Stadt und prägen seit Jahrhunderten ihr Bild. Nicht nur im religiösen, auch im kulturellen Leben Fuldas ist der Dom fest verankert. Durch die umliegenden Parkanlagen und das in Sichtweite liegende Stadtschloss erhält der Dom St. Salvator ein besonders elegantes Flair.

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde der Fuldaer Dom nach Plänen des Architekten Johann Dientzenhofer, in Anlehnung an das Aussehen des Petersdomes, erbaut. Der Vorgängerbau, die Ratgar-Basilika, war einst die größte Basilika nördlich der Alpen und lieferte teilweise die Fundamente für das neue Gotteshaus, das 1752 in den Rang einer Kathedrale erhoben wurde. Große Bedeutung hat der Fuldaer Dom nach wie vor für zahlreiche Pilger, die hierher zur Bonifatiuswallfahrt aufbrechen. In der Krypta des Domes St. Salvator ist Wynfreth Bonifatius, der bedeutende Missionar und Kirchenreformer des 8. Jahrhunderts, dem die Missionierung der Germanen und das Fällen der für sie heiligen Donareiche zu verdanken ist, bestattet.

1980 strömten mehr als 100.000 Gläubige auf den Domplatz vor der imposanten Fassade der Kathedrale, um dort Papst Johannes Paul II. zu empfangen. Außerdem zieht der Fuldaer Dom regelmäßig Besucher zu zahlreichen hochkarätigen Konzerten an. Dann kann nicht nur bei Orgelkonzerten die Klangpracht der Domorgel genossen werden, sondern im Sommer vor dem Dom auch zu Open-Air Konzerten von Superstars wie Joe Cocker, Nena oder Chris de Burgh getanzt werden.