RAGE - Co-Headliner: Serenity und Special Guest: Savage Messiah

Große Freiheit 58
22767 Hamburg

Tickets from €28.70

Event organiser: Fabulous Germany Concerts, Am Flugplatz 4, Gebäude 19, 23560 Lübeck, Deutschland

Select quantity

Einzelkategorie

Normalpreis

per €28.70

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Rage / Co-Headliner: Serenity und Special Guest: Savage Messiah

Die Metal-Matadoren aus dem Ruhrgebiet. Man nenne es Power, Heavy oder Speed Metal. Eines ist jedenfalls sicher: Rage divergieren im Laufe ihrer musikalischen Karriere zwischen verschiedenen Stilistiken der Ausprägung Metal. Mehr als 20 Studioalben veröffentlicht die Kombo um Leadsänger und Bassist Peter Peavey Wagner und lotet dabei geschickt Genregrenzen aus. Ob mit Veränderungen bei der Gesangsart - von hoch bis tief und garstig - oder der Umsetzung der Kompositionen mit dem Orchester Lingua Mortis: Rage sind experimentierfreudig und führen ihre Hörer in ungeahnte Gefilde. Mehrere Besetzungswechsel können dem Bandgefüge nicht schaden und über die Jahre etabliert sich die siegessichere Trio-Formation, besser bekannt als Trio Infernale.


Schon früh beschäftigt sich Peavey Wagner mit Musik. Als Sohn ausgesprochen musikalischer Eltern ist der professionelle Musikunterricht im Kindesalter nicht weit entfernt und Wagner beginnt, Gitarre zu spielen. Der Wechsel zum Bass erfolgt durch die Inspiration von Motörheads Lemmy Kilmister. Rage wird 1985 noch unter dem Namen Avenger ins Leben gerufen. Das Debütalbum Prayers of Steel und die EP Depraved to Black (beide 1985) markieren die ersten Longplayer der Kombo. Aktuell wird das Trio von Marcos Rodriguez an der Gitarre und Vassilios "Lucky" Maniatopoulos am Schlagzeug kompletiert. Im Sommer 2019 feierte RAGE das 35. Bandjubiläum mit einer Reihe von speziellen und exklusiven Shows mit dem Lingua Mortis Orchstra. Zum ersten Mal wurde dabei das legendäre Album “XIII” in voller Länge live gespielt. Das Highlight war ganz sicher die Show als letzte Band auf dem 30. WACKEN OPEN AIR. Das Release für das neueste Album Wings of Rage ist für Januar 2020 angekündigt. Laut Peavy enthält die neue Platte "die Essenz unserer musikalischen Entwicklung, der Art von Songs, für die wir seit Mitte der 80er stehen".

Location

Grünspan
Große Freiheit 58
22767 Hamburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Seit über 40 Jahren rockt das Gruenspan in Hamburg! Der Musikclub im Stadtteil St. Pauli ist fester Bestandteil der Hamburger Kulturlandschaft und bereichert die Musikszene mit Newcomern und Legenden aus der Sparte Rock. Bands wie R.E.M., Linkin Park oder Jan Delay gaben sich hier bereits die Ehre und sorgten im Gruenspan für unvergessliche Konzertmomente.

In dem Gebäude, in dem sich der Gruenspan befindet, wurden bereits im 20. Jahrhundert legendäre Feste gefeiert, weshalb die Location in der Bevölkerung bereits bestens bekannt war. Das Gruenspan folgte dieser ehrwürdigen Tradition und war seit seiner Eröffnung 1968 stets mit einem guten Riecher für Geheimtipps in der Progressive Rock Szene ganz vorne mit dabei. Als erster Club, der Öllichtelemente einführte und eine eigene Lasertechnik besaß, erlangte das Gruenspan in der 70er-Jahren Weltbekanntheit und ließ seinen Ruf weit über die Landesgrenzen verlauten. Das hat sich bis heute nicht geändert: Generationen von Rockfans pilgern in Scharen zum Gruenspan, auf der Suche nach musikalischer Erlösung. Die auffällig bunte Bemalung der Außenfassade des Gebäudes wurde von den ansässigen Künstlern Dieter Glasmacher und Werner Nöfer gestaltet und dient den Partygängern des Nachts als Leuchtturm im unübersichtlichen Meer der Musikclubs.

Das Gruenspan lockt mit phänomenalen Live-Konzerten und einer Atmosphäre, wie es sie nur in einem Kultschuppen in St. Pauli zu finden ist!

Das Grünspan ist leider nicht barrierefrei. Toiletten, Garderobe und Notausgänge sind nicht barriefrei erreichbar. Insbesondere aufgrund der Erreichbarkeit der Notausgänge können wir Rollstuhlfahrern aus Sicherheitsgründen leider keinen Einlass gewähren.