Preisträger des int. Solo-Tanz-Theater Festival 2019

Hardtstraße 37 a
76185 Karlsruhe

Tickets from €17.10

Event organiser: Kulturzentrum Tempel, Hardstraße 37a, 76185 Karlsruhe, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per €17.10

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Montag 18. Nov. 2019 20 Uhr Scenario Halle
Preisträger des int. Solo-Tanz-Theater Festival 2019
„Die Szene von morgen“

Zeitgenössischer Tanz in seiner Urform, reduziert auf den Kern von Körpersprache und Ausdruck, die Essenz der choreographischen Kunst: das sind die Herausforderungen, die das Solo an junge Choreographinnen und Choreographen stellt. Ein Programm, das für das Publikum Überraschungen birgt und Entdeckungen für die Szene von morgen verspricht.
3. Preis Choreografie: Shirly Barbie (Israel) mit "Do You Love Me"
1. Preis Tanz: Linda Cordero Rijo (Italien) mit "No Room Service, Please"
1.Preis Choreografie: Leïla Ka (Frankreich) mit "Pode Ser"
2 Preis Tanz: Seth Buckley (Kanada) mit "Onírico"
3 Preis Tanz: Loretta Pelosi Oliveira (Brasilien) mit "Dolores"
2.Preis Choreografie & Public’s First Choice Prize & Eastman Prize Stuttgart: Nina Plantefève-Castryck (Belgien) mit "All in One"

Dienstag 19. Nov. 2019 20 Uhr Tollhaus
Danza Contemporánea de Cuba (CUB)
Geschichtsträchtige Company zeigt ihr hingebungsvolles Können in dreiteiliger Show

Die Danza Contemporánea de Cuba blickt auf eine 60-jährige Geschichte zurück. Gegründet 1959, im Jahr der kubanischen Revolution, ist sie in vielerlei Hinsicht ein Abbild des Inselstaates und seiner Menschen. Da der Tanz auf Kuba einen so hohen Stellenwert hat wie in kaum einem anderen Land der Welt, wird auch die traditionsreichste Company des Landes besonders geschätzt. Ihr Repertoire ist aber beileibe nicht auf die kubanischen Traditionen beschränkt, maßgebend ist die Kombination aus glänzender Technik und unverfälschter Hingabe. Danza Contemporánea de Cuba streben weniger nach Perfektion als nach emotionaler Verbindung und bringen so Wahrhaftigkeit und Leben in ihre Stücke. Mit den drei großen Choreografien "Coil" von Julio César Iglesias, "Equilux" von Fleur Darkin und "El Criterio del Camello" von George Céspedes, bei denen bis zu 25 Tänzerinnen und Tänzer mitwirken, gastieren die mitreißenden Kubaner zum zweiten Mal bei TANZ KARLSRUHE.

Location

Kulturzentrum Tempel
Hardtstrasse 37 a
76185 Karlsruhe
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Kulturzentrum Tempel, untergebracht in einem denkmalgeschützten Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Seldeneck’schen Brauerei in Mühlburg, bietet im Raum Karlsruhe eine einzigartige Plattform für die Förderung der schönen Künste.

Seit 1984 ist der Tempel ein unabhängiges soziokulturelles Zentrum, das nicht nur mit zahlreichen Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Tanz und Kunst aufwartet, sondern auch ein lebendiges Netzwerk für Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene bildet. Ein besonderes Anliegen des Zentrums liegt dabei in der Nachwuchsförderung: Musikern, Tänzern, Choreographen und Künstlern wird hier Raum zur Entfaltung und zum künstlerischen Austausch geboten.

Kernstück des Hauses ist die Scenario Halle. Authentisch restauriert und technisch auf dem neuesten Stand, bildet die Halle den idealen Rahmen für die unterschiedlichsten Spielarten der freien Kulturszene. Sie bietet eine Bühne für Zeitgenössische Musik in all ihren Facetten, für Tanz-Events und vieles mehr. Hier ist die Kreativität zu Hause!