Pam Pam Ida: Sauber - Die gwohnte Gang

Schlosshof 2
89340 Leipheim

Tickets from €19.80
Concessions available

Event organiser: Kulturreferat der Stadt Leipheim, Schlosshof 2, 89340 Leipheim, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

VVK norm.

per €19.80

VVK erm.

per €9.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Bitte beachten Sie, dass eine Karte mit dem Aufdruck "Freie Platzwahl" nicht zu einem Sitzplatz an einem nummerierten Tisch berechtigt.

SchülerInnen, StudentInnen, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende sowie Schwerbehinderte erhalten eine Ermäßigung von 50%. Nachweispflicht am Einlass.

Abo: Beim Kauf von mindestens 4 Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm erhält der Kunde 2 Euro Rabatt pro Karte. Möglich nur bei Bezahlung aller Karten. Abo-Karten sind im Vorverkauf bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich (nicht im Internet und an der Abendkasse).
print@home after payment
Mail

Event info

Vielleicht die derzeit spannendste bayrische Mundart-Pop-Band. Letztes Jahr begeisterten sie mit „Optimist“ im Zehntstadel, jetzt kommen sie mit ihrem zweiten Album „Sauber“ zurück. Darauf findet sich eine verschwenderische Fülle an Stilen, raffiniert arrangiert und opulent orchestriert, sodass man beinah von einer kleinen Pop-Oper sprechen könnte. Sänger, Songwriter und Multi-Instrumentalist Andreas Eckert singt nach wie vor nur auf Niederbayrisch. Es geht ums Festhalten und Loslassen, ums Fleisch-essen, ums Dieselfahren, um zu viel Konsum und zu viel Alkohol und um Rache, als der geliebte Kater vom Rasenmäher der Nachbarin geköpft wird. Gesellschaftskritik „durch hemmungslose Übertreibung“, wie der BR sehr treffend analysierte. Wir finden den Avantgarde-Pop von Pam Pam Ida cool, abwechslungsreich und kompromisslos kreativ – mehr davon, bitte!

Location

Zehntstadel
Schlosshof 2
89340 Leipheim
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Zehntstadel in Leipheim ist schon seit Jahren eine feste Größe im Kulturleben der Region. Hier erwartet die Besucher ein vielfältiges Veranstaltungsangebot in einem historischen, denkmalgeschützen Haus.

Das Gebäude des heutigen Kultur- und Veranstaltungszentrum wurde bereits 1583 erbaut und diente lange Zeit als Lagerstätte für landwirtschaftliche Güter. 1851 wurde es vom Bayrischen Staat erworben und zunächst als Bauhof und Feuerwehrgerätehaus genutzt. Als die in die Jahre gekommene Holzfassade 1983 einstürzte, wurde – nach Überlegungen über eine weitere Nutzung – ab 1993 das komplette Haus renoviert und umgebaut. Seit 2002 wird der Zehntstadel für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Großer Wert wird hier auf abwechslungsreiche und stets anspruchsvolle Unterhaltung gelegt: Jährlich finden rund 40 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Kleinkunst sowie Kinderkultur statt. Immer wieder für Begeisterung sorgen dabei Publikumsschlager wie die „Feierabend- Konzerte“, der „Butterbrezel- Jazz“ oder das beliebte „Irish Spring Festival“. In der kalten Jahreszeit sorgt außerdem der Christkindlesmarkt für weihnachtliche Stimmung und ist vor allem für Kinder eine besondere Attraktion.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenfalls bestens gesorgt: Das Restaurant im Zehntstadel serviert erlesene Köstlichkeiten und macht den Abend zu einem vollkommenen Erlebnis.