Odi et Amo 2.0 – Oratorium für Knabenchor und Rockband von Ugis Praulinš

Chorknaben Uetersen  

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets from €10.00
Concessions available

Event organiser: Deutscher Chorverband e.V., Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin, Deutschland

Tickets


Event info

Chorknaben Uetersen
Komponist, Stimme und Keyboards: Uģis Prauliņš
Schlagzeug: Mathias Blässe
E-Gitarre: Malte Kuhn
Akustische Gitarre: Torben Tietz
Bass und Produktion: Bo Stockfleth
Keyboards und Produktion: Stefan Weith
Obertongesang, Stimme, Nickelharfe, Harfe und Mandoline: Anna-Maria Hefele
Saxophon und Electronic Wind Instrument: Stefan Kuchel
Beatboxing: Indra Tedjasukmana
Leitung: Hans-Joachim Lustig

„Odi et Amo 2.0“: ein Oratorium für Knabenchor, Rockband und SolistInnen, geschrieben vom lettischen Komponisten Uģis Prauliņš (*1957). Die ursprüngliche Fassung des Werks entstand vor rund 20 Jahren mit dem Titel „Odi et Amo“. 2017/18 wagte man sich erneut an das Stück heran und entwickelte es zu einer 2.0-Version mit modernisierten Sounds und einer Erweiterung in mehrfacher Hinsicht. Zum einen ergänzte Uģis Prauliņš die Komposition um mehrere Sätze. Zum anderen kamen zu der ehemals sechsköpfigen Band weitere MusikerInnen hinzu: Anna-Maria Hefele, Indra Tedjasukmana und Stefan Kuchel. In dieser Form wurde das Oratorium 2018 für das Label Rondeau auf CD produziert und wird nun in kompletter Besetzung in Hannover präsentiert.

Programm:
Uģis Prauliņš (*1957): Odi et Amo 2.0

Location

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Germany
Plan route
Image of the venue

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.