Mozart: Don Giovanni

Theater Koblenz  


Tickets from €6.50
Concessions available

Event organiser: Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V., Wildemannstraße 1, 68723 Schwetzingen, Deutschland

Tickets


Event info

Don Giovanni.
Dramma giocoso in 2 Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. KV 527

Libretto: Lorenzo Da Ponte
Uraufführung: 29. Oktober 1787 in Gräflich-Nostitzsches Nationaltheater, Prag

Theater Koblenz
Staatsorchester Rheinische Philharmonie

Yura Yang, Musikalische Leitung
Markus Dietze, Inszenierung
Antonia Mautner Markhof, Bühne und Kostüme

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Aufführungsdauer ca 3 Stunden, 1 Pause

Don Giovanni liebt nicht eine Frau, er liebt alle. 2065 Eroberungen hat sein Diener Leporello in einem sorgsam geführten Verzeichnis der Liebschaften seines Herrn bereits katalogisiert. Allein in Spanien sind es 1003. Dennoch sind es nicht die Frauen, die ihn zu Fall bringen. Als Giovanni das Standbild des von ihm getöteten Komturs zum Nachtmahl einlädt, erscheint der steinerne Gast tatsächlich und mahnt den Verführer zur Umkehr. Doch Giovanni ist nicht bereit, seinen Lebenswandel zu ändern. Lieber fährt er zur Hölle.

Die Figur Don Juans zählt wie Faust und Don Quijote zu den zentralen Mythen der europäischen Kulturgeschichte. Markus Dietze, Intendant des Theaters Koblenz, umreißt das Konzept seiner Neuinszenierung mit folgenden Worten: „Die Figur des Don Giovanni stößt mit ihrer Lust und ihrem Begehren in die Sphäre der Gewalt vor. Doch infolge der ´Übermalungen des 19. Jahrhunderts´ – um es mit den Worten des Germanisten Dieter Borchmeyer zu sagen – wurde aus dem amoralischen Verbrecher ein charmanter Verführer. Die Inszenierung wird versuchen, die ursprüngliche Intention Mozarts und seines Librettisten Lorenzo da Ponte wieder freizulegen.“

(Foto: Theater Koblenz)

Location

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Schloss Schwetzingen ist vor allem wegen seines prachtvollen barocken Schlossgartens weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Erbaut wurde dieses Gesamtkunstwerk aus Schloss und Garten vom Pfälzischen Fürsten Carl Theodor, der hiermit einen Treffpunkt für Musiker, Künstler und Kunstfreunde schuf.

Aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg machte Carl Theodor im 18. Jahrhundert seine kurfürstliche Sommerresidenz. Fast alle am Hof angestellten Künstler waren mit der Gestaltung von Schloss und Garten beteiligt. Die fast 72 Hektar große Anlage mit ihren Brunnen, Pavillons, Skulpturen und Wasserspielen befindet sich direkt im Herzen der Stadt und lädt zahlreiche Besucher zum Spazieren und Verweilen ein. Jährlich finden hier seit 1952 die Schwetzinger Festspiele statt, bei denen schon große Stars wie Yehudi Menuhin und Romy Haag gastierten, alle zwei Jahre das Lichterfest. Auch damals war der Schwetzinger Schlossgarten bereits ein Ort der Kunst: Schon der junge Wolfgang Amadeus Mozart spielte hier Konzerte, auch Friedrich Schiller und Voltaire fanden hier Inspiration.

Der Schwetzinger Schlossgarten ist der einzige Europas, der noch in seiner originalen Anlage erhalten ist. Nicht nur deshalb lädt er zu einem Spaziergang ein. Auch zahlreiche Ausstellungen auf dem Schlossgelände wie die Orangerie-Ausstellung oder die Dokumentation der Entstehung des Gartens sind nicht nur informativ, sondern auch äußerst interessant.