Lisa Smirnova

Klavierrecital  

Jagdsaal
68723 Schwetzingen

Tickets from €6.50
Concessions available

Event organiser: Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V., Wildemannstraße 1, 68723 Schwetzingen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €34.00

Schüler und Studenten

per €17.50

Rollstuhlfahrer

Normalpreis

per €6.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
Mail

Event info

Wiener Klassik in C
Lisa Smirnova
Klavierrecital

Joseph Haydn (1732-1809) Klaviersonate c-Moll op.30 No 6, Hob XVI:20
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Zwölf Variationen über "Ah, vous dirai-je, Maman"
C-Dur KV 265 (KV 300e)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Fantasie c-Moll KV 475
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Klaviersonate No 32 c-Moll op.111

(Fotograf: Larissa Raiskin)

Nach ihrem fulminanten Auftritt vor drei Jahren in Schwetzingen mit Scarlatti und Händel freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit der Pianistin Lisa Smirnova – diesmal mit Werken der Wiener Klassik.

”Sie reisen itzt nach Wien zur Erfüllung ihrer so lange bestrittenen Wünsche.Mozart’s Genius trauert noch und beweinet den Tod seines Zöglinges. Bey dem unerschöflichen Hayden fand er Zuflucht, aber keine Beschäftigung: durch ihn wünscht er noch einmal mit jemanden vereinigt zu werden. Durch ununterbrochenen Fleiß erhalten sie: Mozarts Geist aus Haydn Händen” schrieb Beethovens Freund Graf Waldstein am 29. Oktober 1792 in dessen Stammbuch. Beethoven trat am folgenden Tag den Weg nach Wien an. Exemplarisch beleuchtet das Programm diese Querbezüge von Haydn über Mozart zu schließlich Beethovens letzter großer Klaviersonate.

Location

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Schloss Schwetzingen ist vor allem wegen seines prachtvollen barocken Schlossgartens weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Erbaut wurde dieses Gesamtkunstwerk aus Schloss und Garten vom Pfälzischen Fürsten Carl Theodor, der hiermit einen Treffpunkt für Musiker, Künstler und Kunstfreunde schuf.

Aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg machte Carl Theodor im 18. Jahrhundert seine kurfürstliche Sommerresidenz. Fast alle am Hof angestellten Künstler waren mit der Gestaltung von Schloss und Garten beteiligt. Die fast 72 Hektar große Anlage mit ihren Brunnen, Pavillons, Skulpturen und Wasserspielen befindet sich direkt im Herzen der Stadt und lädt zahlreiche Besucher zum Spazieren und Verweilen ein. Jährlich finden hier seit 1952 die Schwetzinger Festspiele statt, bei denen schon große Stars wie Yehudi Menuhin und Romy Haag gastierten, alle zwei Jahre das Lichterfest. Auch damals war der Schwetzinger Schlossgarten bereits ein Ort der Kunst: Schon der junge Wolfgang Amadeus Mozart spielte hier Konzerte, auch Friedrich Schiller und Voltaire fanden hier Inspiration.

Der Schwetzinger Schlossgarten ist der einzige Europas, der noch in seiner originalen Anlage erhalten ist. Nicht nur deshalb lädt er zu einem Spaziergang ein. Auch zahlreiche Ausstellungen auf dem Schlossgelände wie die Orangerie-Ausstellung oder die Dokumentation der Entstehung des Gartens sind nicht nur informativ, sondern auch äußerst interessant.