Harz

Wöltingerode 1
38690 Vienenburg

Tickets from €8.70

Event organiser: A&B EVENT UG, Ernst-Böhme-Str. 1, 38112 Braunschweig, Deutschland

Select quantity

Standart Eintritt

Hardticket

per €8.70

Premium inkl. 1 Welcome Gin

Hardticket

per €14.20

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Es gibt keine Ermäßigungen.
Rollstuhlplätze auf Anfrage.
Tel: 0531 866 91300
print@home after payment
Mail

Event info

„Gin braucht kein Mensch, aber der Mensch braucht Gin!“

Das Gin Festival Germany kommt zum ersten Mal in den Harz ! In der besonderen Atmosphäre des Gin-Festivals gehen Feierei und Fachsimpelei Hand in Hand und verschmelzen zu einem faszinierenden Event rund um diesen zeitlosen Klassiker unter den Spirituosen. Den Gästen des Festivals soll, wie den Tausenden Besuchern vorher, vor allem eines geboten werden: ein ausgelassener Abend mit Freunden und viel Gin. Ganz gleich, wie die persönliche Bekanntschaft mit dem Star des Abends bisher verlaufen ist, das Gin-Festival bietet jedem Besucher und jeder Besucherin einen ganz besonderen Abend: Die Kennerin kann hier ihren Horizont erweitern, der Skeptiker seine Vorbehalte ablegen und der ambitionierte Neuling den ersten Schritt in eine völlig neue Welt des Genusses wagen. Wer das Gin-Festival verlässt, versteht vermutlich ein wenig besser, warum es der Gin war, dem Weltautoren und gekrönten Häupter Gedichte und Gesetze gleichermaßen gewidmet haben.

Das Gin-Festival Harz, am 28.09.19 ab 15:00 Uhr im Kloster Wöltingerode , Wöltingerode 1, 38690 Goslar.

Location

Klostergut Wöltingerode
Klostergut Wöltingerod 1
38690 Vienenburg
Germany
Plan route

Das Klostergut Wöltingerode kann nicht nur viele kulturhistorische und architektonische Highlights vorweisen, sondern ist zudem auch noch Weltrekordinhaber: Hier im Klostergut fand mit 3840 Besuchern die größte Lokalrunde der Welt statt.

Das Kloster Wöltingerode kann auf eine 800-jährige, wechselvolle Geschichte zurückblicken: Gegründet wurde es 1174 als Benediktinerkloster, doch schon kurz darauf in ein Zisterzienserkloster für Nonnen umgewandelt. Bald darauf war es so beliebt, dass Bewerberinnen sogar abgelehnt und von hier aus neue Klöster gegründet wurden. Stürmische Zeiten folgten: Nach einem Brand 1676 musste die gesamte Anlage neu errichtet werden. Verschiedenste Besitzer erwarben das Kloster, bis es 1816 dem Klosterfond zugeführt wurde, der sich auch heute noch um den Erhalt der Anlage kümmert.

Neben dem Klostergut bieten auch die Klosterbrennerei und der Klosterkrug einiges an Genuss. Die Hausmarke „Wölti“ wird hier produziert und vertrieben und umfasst neben dem prämierten Korn auch zahlreiche andere Liköre, Honig, Bier oder Wurst. Hier kann nicht nur gekostet, sondern natürlich auch alles gekauft werden. Nicht nur das – außerdem werden zahlreiche Führungen über das Gelände regelmäßig angeboten und auch der Adventsmarkt lockt alljährlich mit kulinarischen und musikalischen Sinnenfreuden. Durch Konzerte oder Opern-Air-Veranstaltungen wird das vielfältige Programm auf dem Klostergut Wöltingerode abgerundet.