Gerhard Schöne und Mitstreiter - Denn Jule schläft fast nie!

Gerhard Schöne u.a.  

Theaterplatz 15
01662 Meißen

Tickets from €17.00
Concessions available

Event organiser: Theater Meißen gemeinnützige GmbH, Theaterplatz 15, 01662 Meißen, Deutschland

Tickets


Event info

Das Urgestein ostdeutscher Liedermacher Gerhard Schöne ist wieder auf den Bühnen Deutschlands unterwegs. Mit zahlreichen Tonträgern und Songs wie „Der Popel“, „Jule wäscht sich nie“ und „Der Laden“ hat sich der in Coswig bei Dresden geborene Musiker in das Gedächtnis unzähliger Fans gespielt.

Musik ist schon immer ein wichtiger Teil in Schönes Leben. Während seines Musikstudiums an der Musikhochschule Dresden schrieb er bereits Kinderlieder. Aber auch Songs für Erwachsene ließen nicht lange auf sich warten. Mit seinem ersten Langspieler „Spar nicht deinen Wein auf für morgen“ zeigt der Liedermacher, dass er tiefgründige Texte und einzigartige Songs schreiben kann. Diese Merkmale durchziehen auch seine weitere Diskographie. Neben der Musik betätigt sich Schöne am Schreiben. Mehrere Kinderbücher hat er geschrieben, teilweise sogar mit Illustrationen seiner Kinder. Für sein politisches und gesellschaftliches Engagement erhielt der Liedermacher zudem den Verdienstorden des Landes Berlin.

Die Konzerte von Gerhard Schöne sind ein generationsübergreifendes Ereignis mit ganz besonderer Atmosphäre. Egal, ob Jung oder Alt, hier kommen alle auf ihre Kosten. Nicht verpassen!

Location

Theater Meißen
Theaterplatz 15
01662 Meißen
Germany
Plan route

Das Theater in Meißen gehört zu den wichtigsten Kultureinrichtungen der Porzellan- und Weinstadt. Seit 1851 entdecken viele Generationen ihre Liebe für das Theater, die in dessen Geschichte immer dafür sorgten, dass die Tradition fortgeführt wird – denn nach einem Tief kommt immer ein Hoch. So waren die Auflösung des Ensembles 1963 und das Hochwasser 2002 kein Grund, das Theater nicht mehr auferstehen zu lassen.

Das historische Tucherhaus, dem Vorgängerbau des heutigen Theaters, existiert nachweislich spätestens seit 1287. Meißen war damals, lange vor der Gründung Dresdens, ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region. In der Renaissance stellten viele herumziehende „Comödianten“ ihr Können zur Schau, bis die ersten humanistischen Stücke das Niveau hoben und sich das Theaterspiel etablierte. Der Barock machte das Theater hof- und salontauglich, und das ehemalige Handelshaus wurde ab 1851 zu einem vollwertigen Theaterhaus umgebaut.

Die Theatertradition ist aus Meißen nicht mehr wegzudenken. Zwischen moderner Technik und Einrichtung ist die altehrwürdige Theateratmosphäre immer noch spürbar. Erleben auch Sie hochwertiges Schauspiel in dem beliebtesten Volkstheater der Region!