English Chamber Orchestra / Ana de la Vega / Ramón Ortega Quero

English Chamber Orchestra, Ana de la Vega, Ramón Ortega Quero  

Platz der deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Tickets from €25.00
Concessions available

Event organiser: concerts PAMPLONA concert management UG (haftungsbeschränkt), Johannistisch 34, 14532 Kleinmachnow, Deutschland

Tickets


Event info

Das English Chamber Orchestra kann gleich mit zwei Superlativen trumpfen: So ist es nicht nur das Orchester, das weltweit in den meisten Ländern gastierte, sondern hat auch  - mit über 1500 Werken in fast 900 Aufnahmen - mehr Aufnahmen als kein anderes Kammerorchester der Welt eingespielt.

Der erste Patron des Orchesters war der berühmte englische Komponist Benjamin Britten, der das Orchester musikalisch besonders prägte. Heutiger Patron des Orchesters ist "Seine Königliche Hoheit der Prinz von Wales". 

Zu musikalischen Weggefährten kann das Orchester, das vor einem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feierte, viele der bedeutendsten Künstler zählen wie Luciano Pavarotti, Pinchas Zukerman, Hilary Hahn, Jaqueline du Pré, Itzhak Perlman, Isaac Stern, Mstislaw Rostropowitsch und Sir Colin Davis, der das Orchester bis zu seinem Lebensende leitete.  

Das English Chamber Orchestra gilt als "Mozart Spezialist". Dies spiegelt sich u.a. in der dreimaligen Einspielung aller Mozart Klavierkonzerte wider - mit Daniel Barenboim, Murray Perrahia und Mitsuko Uchida.


Die Flötistin Ana de la Vega und der Oboist Ramón Ortega Quero zählen zu den herausragendsten jungen Künstlern unserer Zeit: So wurde die Debüt CD von Ana de la Vega mit dem English Chamber Orchestra, die 2018 erschien, weltweit sehr gelobt und gefeiert. Und der junge Oboist Ramón Ortega Quero ist nicht nur bereits zweifacher ECHO-Preisträger und ARD-Preisträger (1. Preis), sondern auch seit 2008 Solo-Oboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und war außerdem Solo-Oboist des Los Angeles Philharmonic Orchestra unter Gustavo Dudamel.


Künstler

English Chamber Orchestra
Ana de la Vega, Querflöte
Ramón Ortega Quero, Oboe


Programm

Domenico Cimarosa (1749-1801)
Ouverture von I Traci Amanti

Edward Elgar (1857-1934)
Serenade für Streicher in e-Moll, op. 20

Joseph Haydn (1732-1809)
Concerto für 2 Lira Organizzate Nr. 1, C - Dur, Hob. VIIh:1


Pause


Carl Stamitz (1745-1801)
Concerto für Flöte und Oboe, G - Dur

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Symphonie Nr. 29, A-Dur, KV. 201/186a



Foto: © Neda Navaee

Location

Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Sie ist das Flaggschiff der deutschen Kulturlandschaft, ein architektonischer Prachtbau, ein einzigartiger Veranstaltungsort: die Elbphilharmonie in Hamburg. Hinter der beeindruckenden Glasfassade sind Konzertsäle, Appartements und Hotel zu einem Gesamtkunstwerk der Extraklasse vereint.

Gut Ding will Weile haben. Nach einem ersten Entwurf Mitte der 1960er-Jahre, dem Baubeginn im neuen Jahrtausend und mehreren Baustopps wurde die Philharmonie 2017 endlich feierlich eröffnet. Seitdem lockt sie Künstler und Kulturbegeisterte aus allen Ecken der Welt an die westliche Spitze der Hafencity. Herzstück des Gebäudes ist der Große Saal, der 2.100 Gästen Platz bietet. Hier wird dem Publikum beste musikalische Unterhaltung in hervorragender Akustik geboten. Auch der Kleine Saal und das Kaistudio 1 laden zu unvergesslichen Konzerten ein. Natürlich darf in einem Bau wie diesem das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Die hauseigene Gastronomie begeistert ihre Gäste mit kulinarischen Leckerbissen. Die zentrale Plattform, die Plaza, ist nicht nur beliebter Treffpunkt, sondern auch Tor zur Außenwelt: Auf 37 Metern Höhe bietet der Außenrundgang einen spektakulären Blick über die Stadt. Ein Hotel im Ostteil und Appartements im Westteil runden das Konzept ab.

Wer nach Hamburg kommt, muss der Elbphilharmonie einfach einen Besuch abstatten. Hier kommt jeder ins Staunen – überzeugen Sie sich selbst!

Videos