Verschoben
Bisheriges Datum:

daBerrer - ausgepopt – ein schräger Heimatabend

Milchgasse 2
94032 Passau

Event organiser: ScharfrichterHaus Passau, Milchgasse 2, 94032 Passau, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Tickets für die Veranstaltung können telefonisch unter 085135900 (Mo - Fr 9.30 - 13.00 Uhr) oder per Mail reserviert werden!

Event info

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900

Foto: RooDuction

Hatten Sie schon immer Lust auf einen abendfüllenden Kulturvortrag über das oberösterreichische
Innviertel? Vermutlich nicht. Das ist auch dem Berrer klar. Deshalb hat er einen ausgeklügelten
Plan ausgeheckt: unter dem Vorwand, ein Konzert mit umgedichteten Perlen des Austropop zu
geben, lockt er das ahnungslose Publikum in die Vorstellung und beglückt es mit einer
unfreiwilligen Kulturreise durch ein Land, so unberührt wie unbekannt.
Oder wussten Sie, dass fernab der Heimat eine bayrische Minderheit in Oberösterreich lebt? Dass
diese Minderheit keine zweisprachigen Ortstafeln bekommt, obwohl diese - wie zum Beispiel im
Falle von Saiga Hans alias Sankt Johann am Walde - mindestens so notwendig wären wie in
Kärnten? Dass diese Minderheit einen urzeitlichen Dialekt spricht, in welchem nicht zwischen
männlichen und weiblichen Personalpronomen unterschieden wird? Also eine frühe Form von
gendergerechtem Sprachgebrauch, wenn auch in einer etwas rüden Ausprägung.
Tauchen Sie ein in eine Welt, in der die Begriffe Kunst und Dünger unzertrennlich miteinander
verbunden sind. Eine Welt aus rivalisierenden Dörfern, in der verbotene Liebe unweigerlich nicht
nur zu zerbrochenen Herzen sondern auch zu mehrfach gebrochenen Knochen führt. Eine Welt, in
der Emannzipation gelebt, aber dafür mit Doppel „n“ geschrieben wird.
Lernen Sie das Innviertel mit seinen Eigenheiten kennen, beziehungsweise lernen Sie die
Eigenheiten der Innviertler kennen, hören Sie liebevolle Eigeninterpretationen allseits bekannter
Austropophadern und genießen Sie einen schrägen Heimatabend mit dem Berrer.
Mit seinem Debutprogramm „ausgepopt“ ist dem Kabarettneuling Manuel Berrer der Erfolg quasi
passiert. Eigentlich wollte er nur wissen, ob er neben seinem Physikstudium (das er inzwischen
abgeschlossen hat) und seiner Band auch ein Kabarettprogramm schreiben kann. Heute wissen
wir: er kann! Aber anstatt, dass sich das Programm nach den ersten Auftritten mehr oder minder
im Sande verlief, wurden die Engagements immer mehr und die Lokalitäten immer größer. Mit
einem Wort: daBerrer kam mit seinem Programm beim Publikum bestens an. Mittlerweile geht
„ausgepopt“ in sein zweites Jahr und die Anfragen lassen darauf schließen, dass es noch eine
ganze Menge Menschen gibt, die mehr über das Innviertel wissen wollen. Na dann!

Location

Scharfrichterhaus Passau
Milchgasse 2
94032 Passau
Germany
Plan route
Image of the venue

Das ScharfrichterHaus in Passau ist harmloser als sein Name klingen mag. Im historischen Stadtgerichtsgefängnis geht es heutzutage viel fröhlicher zu als noch im 13. Jahrhundert. Hier finden nämlich regelmäßig eigensinnige und vor allem lustige Kabarett- und Jazzveranstaltungen statt.

Vom 12. bis 14. Jahrhundert war das alte „Prislig“-Gefängnis das Stadtgerichstgefängis und damit der Ort, an den alle Verbrecher der Stadt Passau gebracht wurden. Der viel gefürchtete Ort fiel im 17. Jahrhundert einem Stadtbrand zum Opfer und wurde danach nur noch Scharfrichterhaus genannt und nicht mehr als Gefängnis genutzt. Namensgeber waren eine um die Jahrhundertwende in München tätige Kabarettgruppe „Die elf Scharfrichter“. Bei der Renovierung des Scharfrichterhauses wurde äußerst behutsam umgegangen weshalb das gesamte Haus noch seinen Charme alter Zeiten besitzt. In den 1970er Jahren wurde das Gebäude zu einem Kellerlokal umfunktioniert und beherbergte damals eher links-orientierte Studenten. Zu dieser Zeit trat hier sogar Ottfried Fischer auf, noch bevor er als Bulle von Tölz bekannt wurde. Seitdem hat sich viel getan im Scharfrichterhaus und es hat sich zu einer der bedeutendsten Jazz-und Kabarettbühnen Passaus entwickelt. Im Erdgeschoss und Innenhof befindet sich ein Restaurant, das besonders im Sommer in äußerst reizvoller Atmosphäre seine Gäste mit österreichischen Schmankerln verwöhnt. Neben der Kabarettbühne und dem Restaurant mitsamt Jahrhundertwende-Mobiliar beherbergt das Scharfrichterhaus auch noch ein Kino, das vornehmlich Arthouse-Filme zeigt.

Lassen Sie sich verwöhnen in diesen über 800 Jahre alten Mauern und genießen Sie ein Programm, das sowohl Körper als auch Geist anregt. Vom Passauer Hautbahnhof erreichen Sie das Scharfrichterhaus ganz bequem über einen circa 15-minütigen Spaziergang entlang der Donau immer mit Blick auf die österreichischen Nachbarn. Aufgrund seiner zentralen Lagen an der Schneise, wo Donau und Inn aufeinander treffen, gibt es nicht allzu viele Parkplätze in der Umgebung. Es ist zu empfehlen den PKW in einem von Passaus Parkhäusern abzustellen.