Berlin-Illusionists präsentiert: "Das verschollene Bild" - Ein Zaubermusical für Jung & Alt

Kanalstraße 26A
16515 Oranienburg

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO), Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg, Deutschland

Tickets


Event info

Berlin-Illusionists präsentiert:
Das verschollene Bild - Ein Zaubermusical für Jung & Alt

So eine Zaubershow haben Sie noch nicht gesehen: ein abenteuerliches Theaterstück, kombiniert mit ganz neuen Illusionen und Tricks.

Dieses Kunst-Projekt ist einzigartig und wird in dieser Form kein weiteres Mal stattfinden. Der Grundgedanke des Projekts ist gemeinnützig sowie innovativ, da die Illusionen und Requisiten gemeinsam mit einem Berliner Jugendhilfe-Projekt aufgebaut werden.
Das Team der "Berlin Illusionists" erfüllt sich mit dem Projekt einen besonderen Traum.


Die Story:
Das kriminelle Pärchen Claire und Ben hat einen sensationellen Fund gemacht und eine Karte gefunden, die zum wertvollsten Gemälde der Welt führen soll. Die beiden sind jedoch nicht die einzigen, die an dem bislang verschollenen Kunstwerk interessiert sind: Die Magier Vincent und Caspar scheinen ihnen mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten jedoch stets einen Schritt voraus zu sein.
Eine wilde Hetzjagd über den gesamten Globus beginnt – vorbei an bekannten Wahrzeichen der Welt und düsteren, geheimnisvollen Orten.

Die Kombination aus Theaterstück und Magie besticht durch spektakuläre Tricks und verblüffende Illusionen, atemberaubende Effekte und spannende wie witzige Episoden – alles natürlich musikalisch untermalt. Das Team besteht aus erfahrenen jungen Schauspielern, bühnenerprobten Magiern und einem studierten Regisseur.

Location

Orangerie im Schlosspark
Kanalstraße 26 a
16515 Oranienburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Als strahlend weißes Schloss ist Schloss Oranienburg glanzvolles Zeugnis einer ebenso glanzvollen preußischen Herrschaft. Gemeinsam mit dem idyllischen und malerischen Schlosspark, seinen Gebäuden, der Promenade an der Havel und dem Schlossplatz bildet das Schloss den historischen Mittelpunkt Oranienburgs und zollt seiner geschichtlichen Verantwortung mit dem Schlossmuseum und dem Kreismuseum Oberhavel Tribut. Als einer der bedeutendsten Barockbauten der Mark Brandenburg birgt Schloss Oranienburg zahlreiche Geheimnisse, die von neugierigen Besuchern entdeckt werden möchten.

Die kleine Orangerie inmitten des idyllischen Schlossparks wurde 1757 errichtet und diente als repräsentatives Gartenhaus, in dem die fürstliche Sammlung exotischer Pflanzen untergebracht war. Hell und lichtdurchflutet präsentiert sich die Orangerie heute wieder in altem Glanz. Als kulturelles Zentrum zieht sie zahlreiche Besucher an, die hier Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen in exklusivem Ambiente genießen.

Als stattliche Burg, die den Übergang an der Havel sichern sollte, wurde die Anlage des heutigen Schlosses 1288 erstmals bezeugt. Im 17. Jahrhundert wurde die bis dahin verlassene Burg wiederbelebt und als herrschaftliches Schloss im holländischen Stil wieder aufgebaut. Kurfürst Friedrich Wilhelm übergab es an seine erste Gattin, nach deren Namen es Schloss Oranienburg genannt wurde. Diese ließ schließlich rings um das strahlende Gebäude einen Lustgarten anlegen, der heute als Schlosspark wieder zugänglich ist. Lange Zeit diente Oranienburg als Sitz der Kurfürsten, bis es im 19. Jahrhundert privatisiert und hauptsächlich als Fabrikgebäude und Kaserne genutzt wurde. Erst 1997 wurde das bis dahin stark in Mitleidenschaft gezogene Ensemble aus Schloss und Park im Zuge der Landesgartenschau wieder hergerichtet.