Andre Kramer - Zuckerbrot ist alle!

Nerotal 18
65193 Wiesbaden

Tickets from €22.00
Concessions available

Event organiser: thalhaus e.V., Nerotal 18, 65193 Wiesbaden, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Normalpreis

per €22.00

Ermässigt

per €17.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungen (nur falls vorhanden !) erhalten: (gegen Vorlage eines gültigen Ausweises):
Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Schwerbehinderte mit Ausweis.
Begleitpersonen zahlen den Normalpreis.
Ermässigte Karten für Inhaber der Ehrenamtskarte Hessen

Bei Tanzveranstaltungen bieten wir keinen ermässigten Preis an.
--- > Die Berechtigung ist im Theater beim Einlass vorzuzeigen.

GUTSCHEINE:
Gutscheine (weiße Klappkarten ohne Gutscheincode) werden NUR im thalhaus gegen Eintrittskarten eingetauscht.

Gutscheine (mit Gutscheincode) können an der Abendkasse, online oder telefonisch angenommen werden.
--- > Anfragen bitte an tickets@thalhaus.de

ABENDKASSE
- öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
- schließt eine halbe Stunde nach Veranstaltungsbeginn.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Eintrittskarten grundsätzlich nicht zurückgenommen werden können.
print@home after payment
Mail

Event info

Andre Kramer ist Comedian/Kabarettist und lebt im Herzen von St. Pauli. Er ist der
Mann, der mit dem Edeka-Schild auf der G20-Demo in Hamburg die Menschen in ganz
Deutschland zum Lachen brachte. Mit seinem ersten Comedy-Soloprogramm „Zuckerbrot ist
alle“ geht Kramer ab April 2018, nach einer umjubelten und ausverkauften Premiere auf der
Reeperbahn, auf Tour durch die Republik.
„Zuckerbrot ist alle“ geht da weiter, wo „50 Shades of Grey“, eine erfundene Geschichte,
aufgehört hat. Was im Roman glitzernde Fiktion war, ist hier Realität!
Über die Qualität von „50 Shades of Grey“ lässt sich streiten, aber der Erfolg hat eines
gezeigt: Das Thema BDSM/Fetisch ist raus aus der Schmuddelecke und die Menschen sind
neugierig auf das Thema.
Andre Kramer beantwortet, was Sie schon immer über BDSM wissen wollten, aber bisher
nicht zu fragen wagten. Ob als Angehöriger der Szene oder bloß als neugieriger Normalo.
Zielsicher, wahnwitzig und rasant räumt Kramer mit Vorurteilen gegenüber der SM-Szene
auf und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in seine Welt voller skurriler Ereignisse.
Wem diese Reise zu weit geht, der ist an dem Abend trotzdem willkommen und gut
aufgehoben!
Was passiert eigentlich wirklich auf den Parties in der Fetisch-Szene?
Wie kommt man da rein? Was zieht man nur an? Haben Paare in der BDSM-Welt
eigentlich auch ganz normalen Sex oder verhauen die sich den ganzen Tag? Bin ich krank,
wenn ich mir dieses Programm anschaue? Und das auch noch gut finde? Warum
„Nein“ kein gutes Safeword und „Käsekuchen“ einfach besser ist. Und was zum
Teufel ist ein Safeword? Andre Kramer weiß es, denn er lebt es!
Wie wird man ein Dom oder eine Domina und wie verhält man sich in Situationen des
Alltags, in denen man alles andere als dominant wirkt, z.B. wenn Du im Kiosk eine
gemischte Tüte für 1 Euro bestellst und dafür von einem Achtjährigen ausgelacht
wirst?
Mit liebevoller Boshaftigkeit seziert Kramer genüsslich Szene-Klischees, aber ebenso Politik,
Gesellschaft und das Leben an sich.
Pointen wie Peitschenhiebe, Gags mit der Gerte, Klamauk mit Kabelbinder.
Witzig. Schmutzig. St. Pauli.
Hinweis: Das Programm ist für Kinder nicht geeignet.

Location

Thalhaus Wiesbaden
Nerotal 18
65193 Wiesbaden
Germany
Plan route

Als eine der wichtigsten kulturellen Stätten der wunderschönen hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden gilt die Kleinkunstbühne thalhaus am Rande des idyllischen Nerotalparks. Spezialisiert hat sich das Theater auf Comedy, Kabarett, Varieté und Konzerte und bietet abwechslungsreiche und äußerst unterhaltsame Programme für alle Geschmäcker und Generationen.

Ursprünglich wurde das Gebäude im Nerotal im Jahr 1838 von den Brüdern Löwenherz als Tuchwalkmühle gebaut, 1851 wurde es zu einer Kaltwasserheilanstalt umfunktioniert. Diese wurde 1905 abgerissen und durch einen luxuriösen Kurhotelkomplex ersetzt, der jedoch im zweiten Weltkrieg teilweise zerstört wurde. Das Theater thalhaus befindet sich seit 1997 in dem attraktiven Gebäude. Es wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben und von dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft und Kunst sowie dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden unterstützt.

Besonders Freunde des Improvisationstheaters und Improvisationskabaretts kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, ebenso wie Fans lateinamerikanischer Tänze, die in den Tango-Argentino-Nächten das Tanzbein schwingen können.