Abolirea familiei / Die Abschaffung der Familie

Jahnstraße 3
40215 Düsseldorf

Tickets from €19.00
Concessions available

Event organiser: Forum Freies Theater e.V., Kasernenstr. 6, 40213 Düsseldorf, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Normalpreis

per €19.00

Ermäßigter Preis

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sofern angeboten sind Schüler, Studenten und Auszubildende, HartzIV-Empfänger, Düssel-Pass-Inhaber sowie Rentner. Nur gegen Vorlage einer Ermäßigungs-Berechtigung. Konzerte u.a. Sonderveranstaltungen sind von Ermäßigungen ausgenommen.

Gruppenpreise auf Anfrage.
tickets@fft-duesseldorf.de
print@home after payment

Event info

Nichts geht über die Familie! Sie ist heilig. Sie gilt auch in der Republik Moldau und auch nach dem Untergang der Sowjetunion als Norm. Doch was passiert, wenn eine Familie den ökonomischen Herausforderungen einer politischen Krise nicht gewachsen ist und ihr die Auflösung droht? Verknüpft mit der persönlichen Erfahrung des Verlusts ihrer Eltern fragt Nicoleta Esinencu mit ihren Protagonist*innen nach dem Begriff der Familie im 21. Jahrhundert. Dabei bilden die Geschichtenerzähler*innen mit ihrem Chor eine kollektive Stimme, die einen vernichtenden Blick auf Monogamie und Privateigentum wirft, um nicht nur das patriarchale System, sondern am Ende den Kapitalismus selbst zu verfluchen. Nicoleta Esinencus viel diskutierte Theaterprojekte betrachten die gesellschaftliche Realität in der Republik Moldau und die damit verbundenen Widersprüche der postsowjetischen Zeit. Sie werfen dabei auch einen kritischen Blick auf die gesamteuropäische Geschichte.

Location

Forum Freies Theater
Jahnstraße 3
40215 Düsseldorf
Germany
Plan route

Das Forum Freies Theater in Düsseldorf ist längst nicht mehr aus der Kulturlandschaft der Ruhrpottmetropole wegzudenken. Ohne festes Schauspielensemble bietet das Theater nationalen und internationalen Gruppen einen großartigen Ort für Aufführungen aus den Bereichen Musik, Schauspiel und Tanz.

1999 wurde das Forum Freies Theater als Veranstaltungsort für professionelles freies Theater in Düsseldorf gegründet. Auseinandersetzungen mit aktuellen Entwicklungen der künstlerischen Darstellung gehören ebenso zum Programm wie Impulse für neue Entwicklungen in der Theaterszene. Zu den Zielen des Forums Freies Theater gehört neben einem facettenreichen Spielplan auch die Förderung junger Künstler, Koproduktionen mit Ensembles aus dem In- und Ausland sowie die Theaterarbeit mit Kinder und Jugendlichen. Projekte mit Schulen finden viel Anklang unter Schülern und Lehrpersonen und machen das Theater zu einer spannenden Entdeckungsreise. Darüber hinaus ist das Forum Freies Theater Austragungsort für das Festival Freischwimmer, das wichtigste Festival in Bezug auf zukünftiges Theater, und das Festival WEST OFF, ein Austauschprojekt zwischen verschiedenen deutschen Schauspielhäusern.

Das Forum Freies Theater umfasst zwei Spielstätten: das Forum Freies Theater Juta in der Altstadt und die Forum Freies Theater Kammerspiele auf der Jahnstraße. Beide Häuser sind bequem mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.