15. Museumsnacht Coburg - "Nacht der Kontraste"

Schloßplatz 1
96450 Coburg

Tickets from €7.00

Event organiser: Agentur Streckenbach GmbH & Co. KG, Eichenweg 11, 96237 Ebersdorf, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €7.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Das Ticket berechtigt zum Eintritt in alle Museen und teilnehmenden Locations, gilt
für alle kulturellen Darbietungen und Konzerte und ist außerdem für die Nutzung des
Bus-Pendelverkehrs gültig.
Bitte tauschen Sie dazu Ihr Online-Ticket an der Verkaufsstelle Museumsshop/Schlosskasse in Schloss Ehrenburg gegen ein Festivalbändchen ein.
print@home after payment
Mail

Event info

Am Samstag, 07. September 2019, findet zum 15. Mal in Coburg die „Nacht der Kontraste“ statt. Wer (noch) nicht weiß, was sich dahinter verbirgt: über 20 Museen und Sehenswürdigkeiten der Vestestadt öffnen in dieser Nacht zwischen 18 und 1 Uhr ihre Pforten. Darunter auch historische Orte und Räume, die der Öffentlichkeit normalerweise nicht so ohne weiteres zugänglich sind.

Die diesjährige Museumsnacht steht ganz im Zeichen des 200. Geburtstags von Queen Victoria und ihres Gemahls Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Zwischen Veste Coburg und der Innenstadt wird es an vielen interessanten Locations „very british“ zugehen. Ein einzigartiges Kulturprogramm von royal bis leger und von Klassik bis Kabarett setzt Coburgs schönster Nacht eine ganz besondere Krone auf.

Die Veranstaltungsorte sind unter anderem die Veste Coburg, der Hofgarten, das Schloss Ehrenburg uvm. Weitere Infos gibt es auf www.museumsnacht-coburg.de

Location

Schloss Ehrenburg
Schlossplatz 1
96450 Coburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Coburger Schloss Ehrenburg und der dazugehörige Schlossplatz sind immer wieder beliebte Veranstaltungsschauplätze, vor allem für Open Air Konzerte. Während das Schloss an sich im neogotischen Stil gehalten ist, dominiert im Schlossinneren ein prunkvoller Klassizismus, der jeden Besucher garantiert staunen lässt. Alles in allem ist der Schlossbau somit eine einzigartige Kulisse, die jedes Event besonders werden lässt.

Die Geschichte des Schlosses Ehrenburg reicht in das Jahr 1543 zurück, als Herzog Johann Ernst von Sachsen den Bau in Auftrag gab. Kaiser Karl V. besuchte diesen Ort vier Jahre später und gab ihm den Namen „Ehrenburg“. Doch die Anlage aus der Renaissance wurde durch einen Großbrand 1690 zerstört, weshalb der Aufbau im Stil des Barock erfolgte. Im 19. Jahrhundert sorgte Herzog Ernst I. für das heutige Aussehen des Schlosses.

Um das Schloss Ehrenburg ragen sich einige Mythen. So soll die erste Toilette mit Wasserspülung Europas für die britische Königin Victoria dort installiert gewesen sein, ebenso wie der erste funktionsfähige Aufzug, da der Königin das Treppenlaufen zu anstrengend war.